Pferdecoaching Eifel Institut

Das Institut von Pferdecoaching Eifel geht spezifischen Fragen rund um die pferdegestützte Persönlichkeitsentwicklung im Zusammenhang mit verschiedenen Fragestellungen (z.B. Feedbackakzeptanz, Wirkung des pferdegestützten Coachings, Einfluss pferdegestützter Coachings auf die Selbstwirksamkeit, Unterschiede zwischen Frauen und Männern und deren Kommunikationsverhalten oder Bekanntheit und Akzeptanz des Pferdecoachings in Unternehmen) nach.
PFERDECOACHING EIFEL unterstützt die Forschung in dem erst wenig untersuchten Bereich des pferdegestützten Coachings. In Zusammenarbeit mit Studierenden werden im Rahmen von Forschungsprojekten und Bachelor- sowie Masterarbeiten unterschiedliche Personengruppen face-to-face oder online befragt, auch in Kombination mit einem pferdegestützten Coaching. Die Ergebnisse der Studien finden Sie auf dieser Seite.
Falls Sie Interesse an einem weiteren Bereich "Pferdecoaching + X" haben, können Sie sich gerne mit Ihren Ideen an uns wenden.

Im Rahmen einer Bachelorarbeit in Kooperation mit der Hochschule Fresenius in Köln untersucht, wie unterschiedlich die Pferde auf die einzelnen Coachees reagieren. Einhergehend mit Videoanalysen wurden knapp 600 Reaktionen der Pferde auf die Coachees sowohl qualitativ als auch quantitativ ausgewertet. Es zeigte sich, dass die Pferde die Übungen nicht „auswendig gelernt“ haben, sondern je nach Coachee höchst signifikant unterschiedlich reagierten, was weiterhin bei den unterschiedlich herausgearbeiteten Themen der jeweiligen Personen deutlich wurde.
Die Ergebnisse sind hier zu finden: https://www.preprints.org/manuscript/201802.0129/v1

Welche Emotionen können durch die Begegnung mit dem Lebewesen Pferd ausgelöst werden? Und wie nimmt jeder Einzelne dieses Feedback wahr? Gibt es Zusammenhänge zu individuellen Eigenschaften der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Pferdecoachings?
Diesen und weiteren Fragen stellte sich Lisa Grewe im Rahmen ihrer Master-Arbeit in der Psychologie an der Universität Trier auf den Grund gehen. Dazu wurden verschiedene Fragebögen in den Ablauf des Coachings integriert, in denen die Teilnehmenden ihre Wahrnehmung der Erfahrungen ausdrückten. Die Ergebnisse werden nach Fertigstellung der Arbeit veröffentlicht.

Seit März 2018 wird im Rahmen einer Bachelorarbeit an der Hochschule Fresenius in Köln untersucht, welchen Einfluss pferdegestützte Coachings auf die Selbstwirksamkeitserwartung haben. Die Teilnehmenden erhalten im Anschluss an ihr Coaching eine individuelle Auswertung. Die zusätzliche Analyse kann in Kombination mit den Einzel- und Gruppencoachings gebucht werden (ohne Aufpreis).